Kategorie-Archiv: Allgemein

Magath, Hoeneß, Preetz, Kovac

Da hat man mal ein paar Tage keine Zeit und verpasst soviel!

Zu den Magath-Fehlmeldungen nur noch mal eine Frage:

Warum flötet Magath erst rum, dass er sich ein Engagement bei Hertha vorstellen kann (Hertha ist ein großer Klub. Warum sollte ich Nein sagen?) und begegnet dann der Vollzugsmeldung mit der Aussage eh kein Interesse zu haben (Ich habe keinen Kontakt zu Hertha und bin auch nicht interessiert)?

Heute lese ich dann im tabloiden U-Bahn-Fernsehen, dass irgendwer einen Geheimplan in der Tasche hat Dieter Hoeneß zu entlassen, Michael Preetz als Manager zu inthronisieren und Niko Kovac zu einem Sportdirektor zu machen.

Ok, Preetz macht ja gerade ein verlängertes Management-Praktikum; woher hat allerdings Niko die Qualifikation zum Sportdirektor?

Ah, schon wieder dementiert: Preetz wirft sich vor Hoeneß (schöne Überschrift)

Götz und Hoeneß in der Kritik

Die Trainer stehen dieser Tage im Mittelpunkt. Auch bei Hertha mehren sich die Kritiken an Falko Götz’ Aufstellungen und Auswechslungen.

So schreibt die Berliner Zeitung zum letzten Spiel in Gladbach:

Hertha lief wieder mit Hasenfuß-Taktik auf, nämlich zwei Abräumern vor der Abwehr mit Dardai und Mineiro, statt zwei Stürmern.

Der Tagesspiegel sieht die Fehler sogar im Gesamtsystem:

Der Fehler liegt im System. Hertha will seinen Kader mit Spielern auffüllen, die aus dem eigenen Nachwuchs kommen; das Problem ist, dass die Spieler anschließend nie wirklich das Gefühl loswerden, Kaderauffüller zu sein. So ist es auch Ashkan Dejagah ergangen, der in der kommenden Saison lieber für den VfL Wolfsburg spielt. Herthas hysterische Reaktion auf seine Wechselabsicht war nicht die Ausnahme, sondern passt ins Bild, das Mannschaft und Verein derzeit abgeben.

Die Qualität der Mannschaft liegt eindeutig unter der, die wir uns von den frühen Tabellenführungen versprochen haben. Ein paar Ausfälle und Schlagzeilen reichten, um das labile Gefüge der Mannschaft ins Wanken zu bringen.

Sollte der UEFA-Cup nicht erreicht werden, wird die Personaldecke wohl in Zukunft noch dünner.

Wählt die Hertha-Trikots für 2008

Nach den Tumulten mit den diesjährigen Trikots haben die Hertha-Verantwortlichen gelernt und lassen die Fans die kommenden Trikots selbst wählen.

Meine Favoriten:

Heim: Die 18

Mögliches Heimtrikot für 2007/2008

Auswärts: Die A1

Mögliches Auswärtstrikot für 2007/2008

Das wär was traditionelles zu Hause und was neues für auswärts. Felix mag sogar zu Hause experimentieren, ich find die 10 aber persönlich nicht so hübsch.

Abstimmen kann jeder per E-Mail – also hin und mitmachen!

Olympiastadion bleibt wohl doch

Das ist noch nicht die endgültige Entwarnung, klingt aber schon etwas besser als vor ein paar Tagen:

Die weihnachtliche Debatte um einen möglichen Verkauf der Namensrechte am Olympiastadion löste auch gestern noch Befremden in der Senatskanzlei aus. Vor gut einem Jahr, als die Frage schon einmal die Öffentlichkeit bewegte, sei sie “abschließend” behandelt worden, sagte der stellvertretende Senatssprecher Günter Kolodziej. “Es kommt nicht in Frage.”

Quelle: Berliner Zeitung

Umbenennung des Olympiastadions?

Wie auf 11Freunde.de berichtet wird, plant der Senat und Hertha die Umbenennung des Olympiastadions – verbunden mit einem Verkauf der Namensrechte an einen Sponsoren.

Argh! Bisher dachte ich, mit nem Olympiastadion ist man vor so etwas sicher, aber sie schrecken anscheinend vor nichts mehr zurück.

Ich finde das, trotz angespannter Finanzsituation, nicht gut.

Eine Anmerkung noch zu folgendem Satz liebe 11Freunde:

Die Berliner Morgenpost berichtet
nach Informationen aus Senatskreisen und dem Fußball-Bundesligisten
Hertha BSC, dass derzeit intensiv nach Investoren für das
Namenssponsoring der größten deutschen Arena gesucht wird.

Das Berliner Olympiastadion ist zwar groß, aber das Westfalenstadion hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen ist noch viel größer…

Frohe Weihnachten

Im Namen des ganzen Fanclubs und des H47-Blogs wünsche ich allen Herthanern und allen Lesern ein frohes und friedliches Weihnachtsfest.

Vielen Dank für die Unterstützung in diesem Jahr!

Hertha ist die Mannschaft des Jahres

Schon wieder ein paar Tage her, aber ich wurde ja wie vielleicht bekannt durch eine böse Hacker-Attacke zurückgeworfen: Hertha BSC ist die Berliner Mannschaft des Jahres 2006. Zur Ermittlung wurden über 18.000 Zusendungen ausgewertet.

Hertha setzte sich gegen den deutschen Eishockey-Meister, die Eisbären, und gegen den Achter des Berliner Ruderclubs durch. Falko Götz wurde zum Trainer des Jahres gewählt.

Bei den Sportlern schaffte es Kapitän Arne Friedrich immerhin auf Platz zwei hinter Radrennfahrer Jens Voigt.