Schlagwort-Archiv: hertha

Gilberto weg, Sieg im Testspiel

So, nun ist der nächste Weg. Gilberto verlässt Hertha für ca. 3 Millionen Euro und geht zu Tottenham Hotspurs. Es lag am Geld und ich kann keinem der Beteiligten einen Vorwurf machen. Gilberto möchte am Ende seiner Karriere nochmal Kasse machen, Hoeneß mag sparen.

Unterdessen siegt Hertha doch mal in einem Testspiel: Der neue Brasilianer Raffael erzielt den Siegtreffer zum 1:0 bei Kaiserslautern. Auch Gojko Kacar kam zu seinem ersten Einsatz.

Götz und Hoeneß in der Kritik

Die Trainer stehen dieser Tage im Mittelpunkt. Auch bei Hertha mehren sich die Kritiken an Falko Götz’ Aufstellungen und Auswechslungen.

So schreibt die Berliner Zeitung zum letzten Spiel in Gladbach:

Hertha lief wieder mit Hasenfuß-Taktik auf, nämlich zwei Abräumern vor der Abwehr mit Dardai und Mineiro, statt zwei Stürmern.

Der Tagesspiegel sieht die Fehler sogar im Gesamtsystem:

Der Fehler liegt im System. Hertha will seinen Kader mit Spielern auffüllen, die aus dem eigenen Nachwuchs kommen; das Problem ist, dass die Spieler anschließend nie wirklich das Gefühl loswerden, Kaderauffüller zu sein. So ist es auch Ashkan Dejagah ergangen, der in der kommenden Saison lieber für den VfL Wolfsburg spielt. Herthas hysterische Reaktion auf seine Wechselabsicht war nicht die Ausnahme, sondern passt ins Bild, das Mannschaft und Verein derzeit abgeben.

Die Qualität der Mannschaft liegt eindeutig unter der, die wir uns von den frühen Tabellenführungen versprochen haben. Ein paar Ausfälle und Schlagzeilen reichten, um das labile Gefüge der Mannschaft ins Wanken zu bringen.

Sollte der UEFA-Cup nicht erreicht werden, wird die Personaldecke wohl in Zukunft noch dünner.

Pokalaus in Stuttgart

Tja, das war es dann für dieses Jahr. So nah waren wir lange nicht mehr dran, heute habe ich aber wirklich nicht gesehen, wie wir in Stuttgart hätten gewinnen sollen.

Am Anfang lief der Ball ganz gut, zwingend nach vorne sprang aber nichts raus. Pantelic wirkte heute extrem unglücklich. Doof. Schade.

Sorry für den Telegramm-Stil.

Hertha, Dejagah und Wolfsburg

Wow, da ist ja ganz schön was los.

Dejagah wechselt nach der Saison zum VfL Wolfsburg. Hoeneß ist beleidigt, da für den Transfer keine Gelder fließen und Hertha sieben Jahre in die Entwicklung des Junioren-Nationalspielers gesteckt hat.

Bei Hertha wollte Dejagah nur für stark verbesserte Konditionen bleiben. Dieter Hoeneß daher sauer:

Wir waren nicht bereit, auf finanzielle Forderungen außerhalb der Vernunft einzugehen. Da geht es offensichtlich nur um Kohle.

Nun ist Dejagah erst mal ins Regionalliga-Team strafversetzt worden.

Meine Meinung: Wenn der Vertrag ausläuft, hat er alles Recht der Welt zu gehen. Ob Hertha in seine Entwicklung investiert hat und Wolfsburg nun billig abgreift spielt da numal keine Rolle. Aber auch Hertha und Hoeneß haben ein Recht drauf persönlich beleidigt zu sein und so kann ich die Versetzung ins Zweitteam nachvollziehen.

DFB-Pokal: Hertha wieder zu Gast in Stuttgart

Hertha darf im DFB-Pokal wieder nach Stuttgart reisen – diesmal jedoch zum VfB. Damit hat Hertha das denkbar schwerste Los erwischt. Weiterhin im Lostopf waren Eintracht Frankfurt, Hannover, Wolfsburg, Nürnberg, Aachen un Offenbach.

Wenigstens ein Heimspiel hätte ich mir gewünscht – naja, Hauptsache im Finale gibt es ein Heimspiel. ;)

Die anderen Viertelfinal-Partien:

1. FC Nürnberg – Hannover 96
VfL Wolfsburg – Alemannia Aachen
Kickers Offenbach – Eintracht Frankfurt

Gespielt wird um den 28. Februar.

Neues zum Überfall

Nachdem die Gerüchteküche bereits gestern los ging, widmet sich nun auch die Presse dem Thema ausführlicher. So finden sich heute auf den Seiten des Tagesspiegels detailliertere Angaben. Vermutet wird, dass die Aktion im Zusammenhang mit der Fehde zwischen dem Hertha-Fanclub Hauptstadtmafia und dem Union-Fanclub Wuhlesyndikat steht.

Mit Fußball hat das natürlich nichts zu tun.

Denkt dran: Es ist unser Fußball!

Fakten Hertha – Bayern

Auf eurosport.de findet ihr die Fakten für das Spitzenspiel am Samstag zusammengefasst. Die Rekorde in Kurzform:

Höchster Bayern-Heimsieg: 7:3 (3:1) am 25. Mai 1991

Höchster Bayern-Auswärtssieg: 4:0 (3:0) am 12. März 1970

Höchster Hertha-Heimsieg: 4:1 (1:1) am 01. Februar 1975

Höchster Hertha-Auswärtssieg: 2:0 (1:0) am 29. Oktober 1977

Meiste Tore: 11 (12. Juni 1976, Bayern siegt 7:4 (6:0) in München)

Häufigstes Ergebnis: 1:1 (9x)

Mit einem 1:1 wäre ich persönlich zufrieden.